Remotezugriff (VPN) über Microsoft DirectAccess mit Windows 10 und Server 2012 von KEMP Load Balancers

Microsoft DirectAccess ist eine Technologie für den Remotezugriff über Windows Server 2012 R2, die einem VPN ähnelt. DirectAccess ist eine einzigartige Lösung, die den herkömmlichen Zugriff über ein VPN ersetzt. Sie ermöglicht Clients unter Windows 7 Enterprise, Windows 7 Ultimate, Windows 8.1 Enterprise und jetzt auch unter Windows 10 den sicheren, nahtlosen, transparenten und zuverlässigen Remotezugriff auf Unternehmensnetzwerke.

Die wichtigste Neuerung ist die Unterstützung von Windows 10, denn mehr als die Hälfte der 110 Millionen verwalteten Microsoft-Clients in Unternehmensumgebungen hat die neueste Version bereits im Einsatz. Windows 10 stellt folgende neue Funktionen bereit: das verbesserte Startmenü, den modernen Edge-Webbrowser, Cortana – den intelligenten persönlichen Assistenten –, die Windows Hello-Authentifizierung sowie viele weitere Verbesserungen.

DirectAccess bietet gegenüber herkömmlichen VPN-Lösungen folgende Vorteile:

  • Clientcomputer, die einer Active Directory-Domäne angehören, werden automatisch verbunden – der Benutzer muss die Verbindung also nicht mehr selbst herstellen.
  • Verbindungen werden problemlos durch alle Firewalls hergestellt.
  • Der Zugriff auf ausgewählte verbundene Server wird unterstützt.
  • Für Unternehmensserver kann die IPSEC-Authentifizierung verwendet werden.
  • Die Verbindung wird durchgängig verschlüsselt.
  • Bei Bedarf ist ein transparentes Failover auf den Zugriffspunkt oder die Website eines anderen Unternehmensnetzwerks möglich.
  • Clients, die noch nie auf das Unternehmensnetzwerk zugegriffen haben, können der Domäne offline beitreten.
  • IT-Mitarbeiter an zentralen Standorten können Remotecomputer über die DirectAccess-Verbindung verwalten.

Besonders interessante Funktionen sind die Integration mit unternehmenseigenen Standarddomänen sowie die Möglichkeit, Clients remote zu verwalten. Dies gilt vor allem für die Verwaltung von Remoteclients und mobilen Clients, deren Benutzer sich nur selten direkt mit dem Unternehmensnetzwerk verbinden.

Windows 10 und DirectAccess sind die ideale Kombination, wenn Sie für Windows-basierte Clients eine zuverlässige und unkomplizierte Lösung für den Remotezugriff bereitstellen möchten. Benutzer genießen die einfache und nahtlose Bedienung und IT- und Sicherheitsteams vertrauen der sicheren und zuverlässigen Verwaltung.

Comments are closed.